Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu

Corpus delicti

Was wäre, wenn ein ungesundes Leben strafbar wäre? Wenn wir nicht mehr entscheiden könnten, wie wir mit unseren Körpern umgehen wollen? Juli Zeh spielt diese Gedankenexperiment in ihrem erfolgreichsten Roman durch und blickt in die Zukunft:...

Zukunftsroman von Juli Zeh

TdAWas wäre, wenn ein ungesundes Leben strafbar wäre? Wenn wir nicht mehr entscheiden könnten, wie wir mit unseren Körpern umgehen wollen? Juli Zeh spielt diese Gedankenexperiment in ihrem erfolgreichsten Roman durch und blickt in die Zukunft: Deutschland im Jahr 2057. Der gesunde Menschenverstand hat, ganz buchstäblich gesagt, gesiegt. Genforschung, Früherkennung und strenge Hygienegesetze verhindern den Ausbruch jedweder Erkrankung. Eine strenge Überwachung der Gesellschaft ist dafür natürlich unerlässlich. 

Bis vor kurzem war die junge Biologin Mia Holl selbstverständlich Teil dieser Methode. Sie reichte ihre Gesundheitsdaten regelmäßig ein, war als Naturwissenschaftlerin der Vernunft verschrieben und versuchte ihren freiheitsliebenden Bruder immer wieder auf die richtige Bahn zu lenken. Doch als dieser stirbt, verliert Mia den Boden unter den Füßen. Was als ein klärendes Gespräch mit den Behörden startet, verwandelt sich mehr und mehr in eine Hexenjagd und Mia wird zur glühenden Widerstandskämpferin. Sie prangert an, dass ein System, das sich nur um das Leben kümmert, nicht mehr lebenswert ist. 

Spannendes Science-Fiction.-Szenario einer Gesundheitsdiktatur irgendwann im 21. Jahrhundert.
Abiturstoff 2023

Theater der Altmark Stendal
Regie: Jochen Gehle

Einführung: 19 Uhr


Veranstalter: STADEUM Kultur- und Tagungszentrum

 + ApART Abo
+ Wahl Abo
+ Stadeum Card 25

Der Vorverkauf startet am 1. August 2022