Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu

Bund unterstützt das STADEUM

Das Stadeum kann sich über Fördermittel in Höhe von rund 38.000 Euro aus dem Sofortprogramm „NEUSTART. Sofortprogramm für Corona-bedingte Investitionen in Kultureinrichtungen“ des Bundes freuen. Das Programm fördert Kultureinrichtungen...

Das Stadeum kann sich über Fördermittel in Höhe von rund 38.000 Euro aus dem Sofortprogramm „NEUSTART. Sofortprogramm für Corona-bedingte Investitionen in Kultureinrichtungen“ des Bundes freuen.


Das Programm fördert Kultureinrichtungen mit Investitionshilfen, um Corona-bedingte Anschaffungen zu unterstützen und ist eines der wenigen Förderprogramme, das Kultureinrichtungen in kommunaler Trägerschaft nicht von vornherein ausschließt. Das Förderprogramm wurde von der Kulturstaatsministerin Monika Grütters ins Leben gerufen und wird vom Bundesverband Soziokultur e.V. aus Berlin umgesetzt. Insgesamt seien beim Bundesverband tausende von Anträgen eingegangen, die nach dem Windhundprinzip, nach dem Zeitpunkt des Eingangs, bearbeitet werden.

Das Stadeum kann mit den Fördermitteln nun weitere pandemiebedingte Anschaffungen tätigen, wie beispielsweise die Ausstattung mit Plexiglasscheiben, Tensatoren (Absperrständer), Desinfektionsmitteln und einem mobilen digitalen Beschilderungssystem. Alle diese Hygienemaßnahmen dienen dem Schutz der Besucher. Ihre Einhaltung ist essenziell, damit Veranstaltungen überhaupt stattfinden dürfen.

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

.