Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu

Theaterfest

Das ganze STADEUM steht Kopf: Zum Auftakt der Spielzeit und anlässlich seines 30-jährigen Bestehens lädt das Kultur- und Tagungszentrum am Sonntag, 1. September von 13 bis 19 Uhr zum Theaterfest ein. Ein aufregender Tag auf, vor und hinter...

Das STADEUM wird 30!

Das ganze STADEUM steht Kopf: Zum Auftakt der Spielzeit und anlässlich seines 30-jährigen Bestehens lädt das Kultur- und Tagungszentrum am Sonntag, 1. September von 13 bis 19 Uhr zum Theaterfest ein. Ein aufregender Tag auf, vor und hinter der Bühne, mit einem bunten Ausblick auf das Programm der kommenden Spielzeit, spannenden Einblicken in die Theaterarbeit und Aktivitäten für Jung und Alt steht bevor. Der Abend klingt mit einer einmaligen Show der Physikanten aus. Und das Beste: Der Eintritt ist frei!

„Wir möchten zusammen mit allen kleinen und großen Neugierigen aus Stadt und Region feiern und wünschen uns, dass möglichst vieleSTADEUM kleine und große Besucher die Möglichkeit nutzen um unser breites Kulturangebot kennenzulernen!“, so die neue Geschäftsführerin und Intendantin des STADEUM, Silvia Stolz. Daher öffnet das Stadeum alle Räumlichkeiten und es ist überall etwas zu sehen oder hören. So gibt es beispielsweise eine Spielzeitvorstellung, Backstage-Führungen und eine eindrucksvolle Lichtshow. 

Die Besucher können in den direkten Dialog mit Alice Asper vom Theater für Niedersachsen, Regisseurin des Theaterstücks „Jugend ohne Gott“, treten. Die Stage School Hamburg zeigt Impressionen aus dem Tanzmusical „Ein Amerikaner in Paris“. Das Ohnsorg-Theater präsentiert plattdeutsche und hochdeutsche Lieder aus „Alarm in´t Grand Hotel (Suite Surrender)“ und es finden viele weitere Attraktionen statt.

Während die Eltern einen Blick hinter die Kulissen werfen, gibt es für die Kinder ein eigenes Programm mit Malen, Basteln und Kinderschminken sowie als Highlight zwei Vorstellungen des zauberhaften Figurentheaters „Nulli und Priesemut“ für die Kleinen ab 4 Jahren. Der besondere Clou: Der Besuch der beiden Aufführungen vom Figurentheater Wolfsburg um 14 und um 16 Uhr ist kostenlos – dank der Unterstützung durch die Alles-Gute-Stiftung der Kreissparkasse Stade.

Zum krönenden Abschluss findet um 18 Uhr im Theatersaal die „Große Physikanten-Show“ statt. Die Wissenschaftsshow mit Marcus Weber, bekannt aus dem Fernsehen „Wer weiß denn sowas XXL“, zeigt die eindrucksvollsten physikalischen Phänomene, die es auf der Bühne zu erleben gibt. Auch der Besuch dieser Show ab 10 Jahren ist kostenlos. Möglich macht das der Stader Förderkreis im Stadeum zur Förderung von Kunst und Kultur e.V. Eine Eintrittskarte ist allerdings erforderlich.

Der Eintritt zum Theaterfest sowie für die Kindervorstellungen ist frei. Für den Besuch der „Großen Physikanten-Show“ um 18 Uhr ist eine Eintrittskarte erforderlich. Die Freikarten für diese Show sind erhältlich an der STADEUM-Kasse, beim Ticket-Point in der Birnbaum-Passage und unter Tel. 04141/40 91 40.

Das Programm des Theaterfests wird hier eine Woche vorher veröffentlicht.

Mit freundlicher Unterstützung

 Lindemann

 Spreckelsen

KJM

 Wolfsburger Figurentheater


Präsentiert von
Kreissparkasse

 Wolfgang Herzberg

Präsentiert von
Förderkreis