Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu

Herbststimmung

Leitung: Generalmusikdirektor Marc Niemann Alexander Glasunov – „Der Herbst“ aus dem Ballett „Die Jahreszeiten“ op. 67 Einojuhanni Rautavaara - „Cantus Arcticus“ Franz Schubert - Symphonie Nr. 8 C-Dur „Große C-Dur“, D. 944...

Philharmonisches Orchester Bremerhaven

Leitung: Generalmusikdirektor Marc Niemann
Alexander Glasunov – „Der Herbst“ aus dem Ballett „Die Jahreszeiten“ op. 67
Einojuhanni Rautavaara - „Cantus Arcticus“
Franz Schubert - Symphonie Nr. 8 C-Dur „Große C-Dur“, D. 944


Kristin Paeckert„So nimmt und gibt mit vollen Händen Der Herbst, ein Dieb und eine Fee; Erfüllung kann allein er spenden, doch sie umfängt ein tiefes Weh!“ – Vielleicht trifft diese Strophe aus dem Gedicht „Herbstlied“ von Luise Büchner den Ton „Herbststimmung“ des Konzertabends. In „Herbst“, dem vierten und letzten Teil seiner Ballettmusik zu den „Jahreszeiten“, feiert Alexander Glasunow ein überbordendes Erntefest. Der berühmte russische Ballettmeister Marius Petipa choreografierte die Ballettmusik im Jahr 1900 am kaiserlichen Mariinsky Theater in St. Petersburg.

Ganz anders ist dies bei dem Finnen Einojuhani Rautavaara. In seinem populärsten Werk „Cantus arcticus, concerto for birds and orchestra“, op. 61 bezaubern weite Horizonte durch die besondere Mischung ausgreifender Melodiebögen des Orchesters mit Vogelrufen vom Tonband, die Rautavaara selbst in der Nähe des finnischen Polarkreises aufgenommen hat.

Bis 1827, anderthalb Jahre vor seinem Tod, arbeitete Franz Schubert an seiner „Großen Symphonie“ C-Dur D 944, mit der er sich den Weg zur großen Symphonie gebahnt hatte. Robert Schumann rühmte dieses Werk für seine „himmlischen Längen“, die uns bis heute berühren, vielleicht gerade weil Schubert auf einzigartige Weise Melancholie und Wehmut in strahlendes C-Dur einbindet. Die Uraufführung erfolgte postum 1839 im Gewandhaus in Leipzig unter der Leitung von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Das Philharmonische Orchester Bremerhaven ist seit über hundert Jahren aus dem kulturellen Leben der Stadt und der Region Elbe / Weser nicht wegzudenken. Die 53 Musikerinnen und Musiker begeistern das Publikum im Stadttheater Bremerhaven in Sinfonie-, Sonder- und Kammerkonzerten ebenso wie bei Musiktheateraufführungen. Ein weiterer Schwerpunkt sind die musikpädagogischen Angebote für Kinder und Jugendliche – ob im Stadttheater selbst oder unterwegs.


Um 18:45 Uhr laden wir Sie herzlich zur kostenlosen Einführung in der Konferenzzone ein.

Veranstalter: STADEUM Kultur- und Tagungszentrum GmbH & Co. KG


Hier geht's zur Platzwahl

Plätze wählen

Ihre Karten – Klicken Sie einfach auf die freien Plätze, um Ihre Auswahl zu treffen. Um die Karten zu kaufen, klicken Sie auf "zur Kasse".

Sitzplatzbelegung

Farbänderung bei Sitzwahl
  • frei
  • ausgewählt
  • im Warenkorb
  • belegt
Jetzt 25% Rabatt sichern!

Ihre Preisauswahl

Normalpreis
  • 42,20 €
  • 39,45 €
  • 37,25 €
  • 21,85 €
STADEUM Card 25
  • 31,65 €
  • 29,58 €
  • 27,93 €
  • 16,38 €
Bühne
Leider ist unser Buchungssystem zur Zeit nicht erreichbar.
Bitte probieren sie es später noch einmal.

Ihre Karten

Alle grün markierten Sitze stellen die freien Plätze dar. Wählen Sie die von Ihnen gewünschten Sitze aus und klicken Sie im Anschluss auf den Button "In den Warenkorb".