Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu

Kirchenkonzert

Holk Kulturfestival 2020 Kirche St. Cosmae-Nicolai 1770/2020 UN-VERBUNDEN MIT DER WELT Musik und Schauspiel mit Johanna Krumstroh (Schauspielerin) und einem Streichquartett aus Mitgliedern der Hamburger Camerata (Violine und Leitung: Stephanie...

Musik und Literatur: Schubert - Hölderlin - Beethoven

Holk Kulturfestival 2020
Kirche St. Cosmae-Nicolai

1770/2020 UN-VERBUNDEN MIT DER WELT

Musik und Schauspiel mit Johanna Krumstroh (Schauspielerin) und einem Streichquartett aus Mitgliedern der Hamburger Camerata (Violine und Leitung: Stephanie Lichtmeß, Konzertmeisterin der Hamburger Camerata)

Christian WisweBiografische Texte, Selbstzeugnisse und Schriften von Zeitgenossen nehmen uns ein Stück weit hinein in das Geheimnis des Inneren dieser drei großen Künstler. Verbindendes Element sind nicht einzig die Jubiläen in 2020 von Beethoven und Hölderlin, sondern mit Schubert im Bunde, der nie heilende innere Riss - den alle drei aushalten mussten, aber auch zu transformieren wussten. Es geht darum, einen Augenblick an der Stelle zu verweilen, wo das innere Erleben und das äußere Teilnehmen in der Welt nicht mehr zusammen schwingen. Wo Sehnsucht entsteht, Einsamkeit ausgehalten werden muss. Doch all dieses sich in der Musik wieder verbindet.

STADEUM

Franz Schubert: QUARTETTSATZ, c-moll D 703

Dieser Bursche, klein und ein wenig feist, täuscht sie alle. Er hat sich inzwischen daran gewöhnt, für sich ein anderer zu sein… »Heimlich muss ich immer weinen, aber freundlich kann ich scheinen …« (Mignon, Goethe)

Hans Zender:  „Hölderlin lesen“ STREICHQUARTETT
 
»Ich schweige und schweige, und so häuft sich eine Last auf mir ... So eisern mein Himmel, so steinern bin ich…« (Fr. Hölderlin)
 
Ludwig van Beethoven: STREICHQUARTETT op. 59
 
»… es fehlte wenig und ich endigte mein Leben – nur sie, die Kunst, sie hielt mich zurück.« (L. van Beethoven)
Texte von Friedrich Hölderlin, Hans Zender u.a.
 
Veranstalter: Kirchengemeinde St. Cosmae-Nicolai

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.